top of page
  • AutorenbildKristina

Höher, schneller, besser, weiter - muss das wirklich sein?

Das darfst du ganz alleine für dich entscheiden.

Wenn es das ist was dich glücklich macht, dann bitte. Do it.

Also wirklich glücklich. So von innen raus.


Wenn du nur durch das Leben hetzt, immer auf der Suche nach Bestätigung und Anerkennung auf allen möglichen Ebenen, liegt der Verdacht nahe, dass es das vielleicht nicht für dich ist;)

Das ist zwar schon ein zutiefst menschliches und ganz "normales" Bedürfnis,

wenn die Bedürfniserfüllung allerdings in Stress ausartet, hängt was schief...


Autsch.

Gleich so ein heftiger Anlass zur Selbstreflexion, direkt am Anfang.

Also wirklich....unmöglich sowas.

Und irgendwie auch anstrengend....puh ;)


Hier differenzieren zu können ist aber halt nun mal wichtig.

Sonst meldet dein System nämlich irgendwann nur noch ERROR.

Und das wäre so unendlich schade für dich und alle anderen, die dich gern haben.


Doch meint Potenzialentfaltung nicht genau das?

Immer besser werden, vielleicht reicher, erfolgreicher oder sonst was ?



Für mich meint Potenzialentfaltung, das Leben zu leben, das spürbar glücklich macht.

Ein Leben, von dem du selbst voller Überzeugung sagen kannst, dass es ein gutes Leben ist.

Wozu sind wir sonst hier auf dieser Welt ?


Wissenschaftlich ist es übrigens belegt, dass Menschen, die ihre Stärken kennen und auch einsetzen können, langfristig auch erfolgreicher sind. Das kommt dann also ganz automatisch. Als Goodie obendrauf sind diese Menschen auch gesünder, glücklicher, teamfähiger und vieles mehr.


Persönliche Zielerreichung ist also auch ohne Vollstress möglich.

Ist nur nicht so populär und entgegen dem gesellschaftlichen Trend.


Und sicher ist das eine Entscheidung, die jeder Mensch für sich selbst treffen darf und auch muss:


Willst du dein Leben im Kampf- oder Fluchtmodus verbringen oder in Frieden?

It's always your choice....


Jeder Mensch hat seinen ganz individuellen Weg und ich bin immer wieder fasziniert davon, was mit Menschen geschieht, die Vertrauen in sich und die eigenen Fähigkeiten entwickeln.


Die sich mutig ihren Schattenseiten stellen, weil sie genau wissen, dass es dort wo Schatten ist, auch Licht geben muss.


Das Stress die Gehirnleistung massiv beeinträchtigt ist hinreichend bekannt, auch die Auswirkungen von Stress auf das Urteilsvermögen, die Kreativität und sogar die Empathiefähigkeit sind belegt.


Tricky ist nur, dass es oftmals nicht registriert wird, wie gestresst der eigene Organismus ist. Das liegt daran, dass viele "Programme" unterschwellig laufen und diese Software vielleicht schon viele, viele Jahre angewendet wird. Dauerzustand sozusagen.

Bis irgendwann die Hardware streikt.

ERROR.


Decide what kind of life you really want.


Manchmal wird es Zeit für ein Update.

Und damit einher geht immer auch Potenzialentfaltung.

Das ist eine ganz logische Konsequenz.


Das klingt jetzt sehr einfach, wenn ich das so schreibe.

Ehrlicherweise sage ich dir:

Es ist zwischendurch sogar echt anstrengend, sich mit sich selbst und seinen Verhaltensmustern auseinander zu setzen. Dödömmmm.


Es erfordert eine durchdachte Herangehensweise, viel Selbstreflexion, ein gutes Umfeld, die richtigen Tools, ein bisschen Experimentierfreude und jede Menge Geduld.


Ach ja, und über sich selbst lachen zu können, erleichtert die Sache auch ungemein.


Also,

stay confident- das wird schon.

Wenn du einmal in die richtige Richtung losgelaufen bist, kommst du auch irgendwann an.

In deinem Tempo.

Das ist ebenfalls eine logische Konsequenz ;)


Songtipp zum Reisebeginn: Neeki- Unsere Zeit





"Und dennoch sagt er nicht: Komm mit mir.

Er fragt nach deinem Traum, fragt: Warum bist du hier?"

Die Fantastischen Vier, "Krieger"



bottom of page